21.06.2024 - 010 20150717 022207

In den Bergen

Infos

In erster Linie sind das die Berge des Salzkammerguts in Österreich, das ich jeden Sommer besuche. Nicht nur die Berge, auch die Seen: Wolfgangsee, Altauseer See, Attersee und ein paar kleinere in der Gegend.

Hier sind die Berge noch nicht so schroff und hoch wie weiter westlich, die Landschaft ist weicher, der Tourismus in den guten alten Zeiten steckengeblieben.

Das Salzkammergut ist wesentlich weniger “touristisch” wie andere Gegenden Österreichs. Die Städte und Dörfer sind ursprünglicher geblieben, alles geht gemütlicher zu, entspannter. Sommerfrische eben, wie sie schon Kaiser Franz Josef schätzte.

Wolfgangsee

Der Wolfgangsee liegt zum größten Teil im Bundesland Salzburg, ein kleiner Teil gehört zu Oberösterreich. Mit einer Fläche von 13 m2 ist er einer der größten Salzkammergutseen. An der tiefsten Stelle ist er 114m tief.

Den Besuch des Wolfgangsees kann ich wärmstens empfehlen, die Wassertemperatur erreicht im Sommer 24 bis 26 Grad und es gibt neben Schwimmen jede Menge Möglichkeiten für Wasser- und Bootsport.

Ganz bequem reist man mit der Bahn z.B. aus Wien in nur 3,5 Stunden an, mit dem Auto braucht man ca. 3 Stunden.

Die folgenden Fotos habe ich in Strobl beim Spaziergang zum Bürgelstein und bei einer Seerundfahrt gemacht.

Altausseer See

Der Altausseer See liegt im steirischen Teil des Salzkammerguts und ist steht mit den umgebenden Gebieten seit 1959 unter Naturschutz. Die den See umgebenden Wälder sind weitestgehend naturbelassen, Altholz wird im Wald liegengelassen um Insekten und Pflanzen als Nährboden zu dienen. Besonders gefallen mir die Sumpfpflanzen im hinteren Teil des Seeufers. Der Spaziergang um den See gehört schon seit Jahren zu unserem fixen Sommerprogramm.

Schafberg

Mit einer Höhe von 1762m zählt der Schafberg zu den höheren Bergen der Gegend, der Rundblick vom Gipfel ist einmalig. Der Berg liegt zwischen Wolfgang- Mond- und Attersee. Die Zahnradbahn Schafbergbahn bringt Menschen wie mich, die’s mit dem Bergwandern nicht so haben, bequem auf den Gipfel. Oben gibt es das Berghotel Schafbergspitze und mehrere Einkehrmöglichkeiten.

Hallstätter See

Lang, schmal und tief ist der malerische Hallstätter See, berühmt ist der namensgebende Ort Hallstatt, der sich vom Ufer den steilen Berghang hinauf zieht.

Hallstatt ist ein Touristenmagnet und vor allem bei Reisenden aus Fernost sehr beliebt (in China wurde eine Kopie des Ortes errichtet). Der Ort gehört zum UNESCO-Welterbe Hallstatt.

21.06.2024 - 1280px Hallstatt by TheTokl 2
Von TheTokl – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=99761505

In der Gegend von Hallstatt haben sich, angezogen von den reichen Salzvorkommen, möglicherweise schon in der Jungsteinzeit erste Menschen angesiedelt. Regelmäßiger Salzabbau ist ab 1500 v. Chr. nachweisbar. Als Hallstattzeit wird der Zeitraum von 800 bis 400 v. Chr. bezeichnet. Das Hallstätter Gräberfeld gehört zu den weltweit herausragendsten Fundstätten der älteren Eisenzeit. In diesen Gräbern wurde die Hallstätter Bevölkerung aller Altersstufen beigesetzt, in den Gräbern wurden wertvolle und hochstehende Beigaben gefunden. Um 400 v. Chr. fand diese Epoche durch eine Naturkatastrophe ein jähes Ende.

In der Nacht

In einem der vergangenen Sommer wollten wir im August Fotos von den Sternschnuppen der Perseiden machen. Der Zeitpunkt war schlecht gewählt, der Mond hat den Himmel überstrahlt. Wir werden’s wieder probieren!

3 Kommentare

Danke für diese einzigartigen und wunderschönen Ein-/Ausblicke. Das erste Bild mit den Flugzeugen im Salzkammergut hat mich bewegt … es hätte das Herz ihrer Mutter wohl höher schlagen lassen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.