24.07.2024 - 001 20161119 20161119 MG 5364

Wiener Flötenwerkstatt

Infos

Das Arbeitsumfeld in der Wiener Flötenwerkstatt bietet viele interessante Motive, außerdem werden immer gute Fotos gebraucht: für Produkt-Broschüren, bei Veranstaltungen, für das Web, für soziale Netzwerken.

Mitte der 80er-Jahre wurde die Wiener Flötenwerkstatt gegründet, seither haben Werner Tomasi und ich die Firma aufgebaut.

Angefangen haben wir in einem kleinen “Kammerl”, wohin die FlötenstudentInnen und -profis gepilgert sind um sich ihr Instrument reparieren zu lassen. Bald begannen wir auch Flöten zu verkaufen.

Werner Tomasi hat sich bald in Österreich und später auch international eine Reputation als Flötenbauer und -reparateur erarbeitet. Meine Aufgabe war und ist es teilweise immer noch “das Werkl am Laufen zu halten”.

Heute muss ich schmunzeln, wenn ich an die Anfänge denke: wir hatten ein Telefon, ein (sündteures) Faxgerät und eine elektrische Schreibmaschine. Das war moderne Büroausstattung in den 80ern.

Bereits in dieser Zeit begann Werner Tomasi verschiedene Innovationen im Flötenbau zu entwickeln, später flossen diese Neuerungen in handgemachte Flötenkopfstücke, die Eigenproduktreihe Tomasi Flöte und die Jupiter Waveline Flöten für Kinder ein.

Ich war und bin die Hintergrund-Arbeiterin: Kunden betreuen, alles mögliche organisieren und in Ordnung halten, Marketing, Technik (Computer und ich war Liebe auf den ersten Blick).

Später kam dann Webdesign und Fotografie dazu.

Heute ist schon die junge Generation am Zug: meine Tochter hat meine Aufgaben größtenteils übernommen, nur hin- und wieder werde ich noch gebraucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.